bad taste of EyeFi oder die Zukunft der Abo-Hardware

Eben gerade kam eine E-Mail des WLAN SD-Karten Herstellers EyeFi in mein Postfach, was mich doch etwas zum nachdenken gebracht hat.

 Effective today, June 30th 2016, we will no longer be offering support for our legacy product lines, a complete list of which appears below.

Dann noch ein bisschen Text, der sich wie folgt liest: Man kann ab diesem Zeitpunkt die an sich noch gut funktionierende Karte nicht mehr verwenden außer im DirectMode also zum übertragen von und zum heimischen Netzwerk. Alle Eye-Fi Center basierenden Apps werden nicht mehr gehen und auch das anlegen des Accounts geht nicht mehr. Das heißt man wird nun indirekt gezwungen eine neue Karte zu kaufen obwohl die “alte” eigentlich noch wunderbar funktioniert – sofern man den Mehrwert von z.B. dem Teilen der Bilder zu Dropbox oder Instagram oder sonstigen Diensten benötigt oder die Kombination mit dem anzeigen auf dem Smartphone oder dergleichen.

Dies lässt nicht nur für den Benutzer ein eher schlechtes Bild auf den Hardwarehersteller (in dem Fall der WLAN SD Karten von der Firma EyeFi) fallen sondern auch wenn man weiterdenkt eine eher Kundenunfreundliche, aber denkbare schwarze Zukunft was Hardware an sich angeht. Wenn nämlich verwendete Software und Online Accounts im Laufe der Zeit einfach gekappt werden und man nur noch neuere Produkte verwenden kann ist das genauso bei Fernsehern, Dronen, Spielkonsolen, etc. denkbar um den Neukauf anzukurbeln. Auch mag dies aus Betriebswirtschaftlicher Sicht sicherlich Verkaufsfördernd sein. Man mag sich aber garnicht ausdenken wohin das führen kann!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Post Navigation